Das Fleisch

Die Besonderheit dieser Rinder ist das Fleisch. Wagyu gehört zu den exklusivsten Nahrungsmitteln der Welt. Es hat einen butterig-nussigen Geschmack und ist besonders zart. Im Gegensatz zu anderen Rindern ist das Fett im Fleisch der Wagyu-Rinder nicht punktuell, sondern gleichmäßig in sehr feiner Marmorierung im Muskelfleisch verteilt. Man unterscheidet 12 Marmorierungsgrade, wobei bei uns bedingt durch die Haltung ein maximaler Grad von 8 bis 10 erreicht werden kann. 
Ab dem 20. Lebensmonat beginnt die Einlagerung des Fettes im Muskelfleisch. Die Ochsen werden in einem Alter von ca. 42 Monaten geschlachtet, denn erst dann ist die optimale Marmorierung erreicht.
 Sie haben also ein doppelt so langes Leben wie andere Fleischrindrassen. 

Aus ernährungsphysiologischer Sicht hat Wagyu einen bis zu 50 % höheren Anteil an gesunden ungesättigten Fettsäuren als andere Rinder, wirkt sich positiv auf Cholesterin aus und hat einen ähnlichen Omega 3-Anteil wie Lachs.

Die Schlachtung

Die Schlachtung unserer Tiere erfolgt gemäß Anhang III Abschnitt I Kapitel VIa der VO (EG) Nr. 853/2004 bei uns im Herkunftsbetrieb.

Wir haben uns seinerzeit neben der Besonderheit des Fleisches, auch für die Rasse „Wagyu“ entschieden, weil diese Tiere durch ihre Mastdauer von 42 Monaten lange auf den Hof bleiben. Aufgrund der langen Verweildauer und dem täglichen Umgang mit ihnen haben, sowohl wir wie auch unsere Tiere, eine sehr enge Bindung aufgebaut.

Unsere Tiere vertrauen uns. Dieses uns entgegengebrachte Vertrauen wollen wir nach einer so langen Zeit nicht durch das Verladen auf einen Hänger und den Transport zur Schlachtstätte zu Nichte machen. Da die Tiere sehr sensibel sind, bedeutet dies für sie in den letzten Stunden ihres Daseins einen immensen Stress, der durch eine Schlachtung im Herkunftsbetrieb vermieden werden kann. Was sich nebenbei auch positiv auf die Fleischqualität auswirkt.

Aus unserer Sicht ist es eine Wertschätzung unserer Tiere gegenüber, ihnen ihren unvermeidbaren letzten Weg so stressfrei wie möglich machen und gehört zu einem verantwortungsvollen Umgang dazu.

WAGYU FLEiSCH