WAGYU FLEiSCH

Das Fleisch

Die Besonderheit dieser Rinder ist das Fleisch. Wagyu gehört zu den exklusivsten Nahrungsmitteln der Welt. Es hat einen butterig-nussigen Geschmack und ist besonders zart. Im Gegensatz zu anderen Rindern ist das Fett im Fleisch der Wagyu-Rinder nicht punktuell, sondern gleichmäßig in sehr feiner Marmorierung im Muskelfleisch verteilt. Man unterscheidet 12 Marmorierungsgrade, wobei bei uns bedingt durch die Haltung ein maximaler Grad von 8 bis 10 erreicht werden kann. 
Ab dem 20. Lebensmonat beginnt die Einlagerung des Fettes im Muskelfleisch. Die Ochsen werden in einem Alter von ca. 42 Monaten geschlachtet, denn erst dann ist die optimale Marmorierung erreicht.
 Sie haben also ein doppelt so langes Leben wie andere Fleischrindrassen. 

Aus ernährungsphysiologischer Sicht hat Wagyu einen bis zu 50 % höheren Anteil an gesunden ungesättigten Fettsäuren als andere Rinder, wirkt sich positiv auf Cholesterin aus und hat einen ähnlichen Omega 3-Anteil wie Lachs.